Weltcafe

Weltcafe

Die Flüchtlingshilfe Lembeck-Rhade möchte durch die angedachte monatliche Veranstaltung „Weltcafe“ im Wechsel zwischen Rhade und Lembeck allen interessierten Menschen groß und klein, jung und alt die Möglichkeit geben und dazu sehr herzlich einladen, mit den unter uns lebenden Flüchtlingen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Mongolei, Marokko und anderen afrikanischen Staaten in Kontakt zu kommen, um dadurch eigene „Schwellenängste“ oder menschliche Vorbehalte abbauen zu helfen.

 

In entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen soll eine wechselseitige Begegnung und Gedankenaustausch über die jeweils eigene Lebenswelt/Kultur und die bisher erlebten Fluchtursachen, Fluchtwege, der bisherige Verlauf der Antragstellung auf Asyl und Vieles mehr angesprochen werden können.Die Flüchtlinge leiden neben den erfahrenen Fluchterlebnissen auch unter der unerträglichen täglichen Langeweile in den Flüchtlingsunterkünften, weil ihnen erst nach vielen Monaten der Antrag auf Asyl beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Dortmund ermöglicht wird. Bis dahin ist ihnen jedwede Berufstätigkeit und auch ein offiziell genehmigter Spracherwerb nicht möglich.  Cordula Bieling lädt alle Kinder an diesem Nachmittag des 8. Mai 2016 in das TOT im Keller des Carola-Martius-Haus zu verschiedenen Spielmöglichkeiten ein.Der Eintritt zum „Weltcafe“ wie auch Kaffee und Kuchen sind frei. Allerdings freut sich die Flüchtlingshilfe Lembeck-Rhade über jede Spende, die der Betreuung der Flüchtlinge in Lembeck und Rhade zu Gute kommt.